Mal wieder ein Quick & Yummie: Paprika-Walnuss-Pesto

Pestos sind toll! Weil Nudeln immer gehen und noch dazu glücklich machen. Weil Pesto-machen nur so 5-10 Minuten dauert, also auch nicht länger als die Glücklichmacher-Nudeln. Und weil man sooo viel ausprobieren kann (klick, klick oder klick). Und das Ergebnis dann immer, wirklich immer viel, viel besser schmeckt, als das gekaufte Zeug! Versprochen!

Wir haben das gerade am Wochenende wieder gemerkt, als ein Topf Basilikum, eine Knoblauchzehe, eine Hand voll gerösteter Pinienkerne, etwas Parmesan und Olivenöl ruckzuck zu Pesto verrührt wurden (vom Schatz persönlich) und dieser dann meinte: das ist ein ganz anderes Gericht als mit dem Zeug aus dem Glas! Recht hat er!

Die Walnuss-Paprika-Kombi ist ursprünglich ein Dip/Brotaufstrich: dazu vermengt man mittels Pürierstab Paprika, Knoblauch, Walnüsse mit 3-4 EL Semmelbrösel- das schmeckt dann ganz ausgezeichnet zu gegrilltem Fleisch oder auf Baguette! Diesmal hat das dann mit Peccorino statt Semmelbrösel ziemlich ausgezeichnet zu Nudeln geschmeckt:

Zutaten:

  • 2-3 rote Paprika, gewaschen und kleingeschnitten
  • 1-2 Knoblauchzehen, durchgepresst
  • ca. 100 g Walnüsse, mit dem Messer grob zerhackt
  • ca. 50g Peccorino/Parmesan (da kommt es drauf an, was man lieber mag), gerieben
  • Chilli, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Alles in einen hohen Becher geben und mittels Pürierstab pürieren. Käse nach und nach zugeben, bis die Konsistenz „passt“ und mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig! Ja- das war’s schon! Wie immer hält sich der Rest im Kühlschrank 2-3 Tage. War in diesem Fall nicht nötig 🙂

Um auf Nummer sicher zu gehen, gibt es auch dieses Rezept als pdf.

Wie es sich für gutes Essen gebührt, gibt es keiDSC_0073n Foto 😉

Gefülte Paprikaschoten mit Seelachs

Nachdem das Post-Urlaub-Chaos beseitigt ist (naja so einigermaßen) kamm ich gestern auch mal wieder zum kochen! Inspiriert von der letzten Woche werde ich jetzt mal ein paar Sachen aus dem Ägyptenurlaub nachkochen. Los ging es gestern mit mit Seelachs gefüllten Paprikaschoten:

Paprika für 4:

  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, Thymian (frisch, etwa 5 Stängel)
  • 4-6 Paprika, gewaschen, entkernt und halbiert
  • 2 Scheiben Toastbrot ohne Rinde
  • 1/2 Tasse lauwarme Milch
  • 75 g Manchego, fein gerieben
  • 2 Eier
  • 2 Lauchzwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 500 g Seelachs, in Würfel geschnitten

Den Ofen auf 180°C vorheizen (Umluft 160°C).

Die Toastscheiben in der Milch einweichen, ausdrücken und mit dem Manchego, den Eiern, den Lauchzwiebeln vermischen. Die Fischwürfel ebenfalls untermischen. Mit Salz, Pfeffer und den Thymianblättchen würzen.

Die Fischfarce in die halben Paprikaschoten füllen und diese in eine ofenfeste Form legen. Mit Olivenöl beträufeln und für 35-40 Minuten backen.

Dazu schmeckt Baguette oder Couscous, gestern gab es aber überbackene Auberginen dazu. Das All- Inclusive- Kilo soll sich nämlich nicht auf meiner Hüfte festbeißen 😉