Kochbücher sind eine tolle Kombi…

…vereinen sie doch 2 Dinge, die ich sehr mag: Bücher einerseits und das Kochen & Backen! Daher dachte ich mir, wären Kochbuchrezensionen wie gemacht für feuchtfroehlich und habe einige Verlage nach Rezensionsexemplaren gefragt und tatsächlich: man schickt mir Bücher!

Den Anfang machen zwei ganz frisch bei Bassermann Inspiration erschienen Werke:

Isidora Popovic, die Gründerin von Popina, der kleinen Backwarenmanufaktur in London, verrät in diesem Buch ihre besten Rezepte für feinstes Backwerk mit dem Extra an Geschmack. Mit süßen und herzhaften Tartes, Plätzchen, Kuchen und pikantem Knabbergebäck begeistert diese außergewöhnlich talentierte Bäckerin Kunden, Leser und Food-Kritiker in Großbritannien.

Zusammen mit den stimmungsvollen Fotos von Peter Cassidy ist ein Backbuch entstanden, das Lust macht auf bestes selbst Gebackenes nach guter Handwerkstradition.

Diesem Verlagstext kann ich nur zustimmen: Schatz und ich lagen gestern früh mit jeweils einer Tasse Kaffee bewaffnet schmökernd im Bett und haben unheimlich Lust auf Kekse & Co bekommen. Einige Rezepte haben es direkt in die Kategorie „Nachmachen“ geschafft und werden bald hier nachzulesen sein!

Das zweite Buch ist ein Herbst- Kochbuch (wie passend) und hat mich unheimlich angesprochen:

Bassermann sagt über dieses Buch: Im Herbst über den Wochenmarkt zu gehen, ist Verführung pur: eine Fülle bekannter und weniger bekannter Früchte leuchtet in allen Farben und bietet zahlreiche und wunderbaren Geschmackserlebnisse. Mit den verlockenden Rezepten von Johanna Handschmann lässt sich der Herbst in seiner ganzen Pracht genießen.

Ich sage: ich freue mich, mich durch das Herbst-Kochbuch von Frau Handschmann zu kochen, das Wetter passt ja schon sehr gut und gestern war ja auch bereits Herbstanfang!

Ich bin gespannt auf meine 2 neuen Bücher, ich hoffe, ihr auch!

Ich wünsche euch einen schönen, kuscheligen Sonntag 🙂

Alles neu macht der Mai!

Und Neuerung täte mir gut, v.a. was die Achterbahnfahrt, die ich mein Leben nenne, anbelangt. Grundsätzlich mag ich Achterbahnfahren ja, aber langsam wär’s mal gut. Ich würde jetzt ne Runde Tretboot nehmen.

Datumsmäßig greife ich zwar ein wenig vor mit meiner „Maikundgebung“ aber wir werden ja alle nicht jünger und haben keine Zeit zu verlieren. In diesem Sinne macht der Mai zumindest in dieser Woche bei feuchtfroehlich alles neu: eine Woche lang gibt es nur neue Rezepte; Dinge, die ich noch nie gekocht oder gebacken oder „was auch immer das Rezept von mir verlangt“ habe.

Außer am Mittwoch. Da kommt eine Freundin und der habe ich ein Spargelrisotto versprochen! Das soll sie haben. Und Hugo gibt es auch wieder 🙂 Dann wage ich mich eben an ein neues Dessert!

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche und noch einen schönen Restsonntag!