Soulfood: Grießbrei mit Apfelmus aus dem Ofen

Vor kurzem habe ich mit dem Vorurteil, ich möge keinen Grießbrei aufgeräumt. Ich habe nämlich einfach mal welchen gegessen. Tja und jetzt merke ich, dass ich da echt was verpasst habe!

Was ich sowieso und schon immer mag ist Apfelbrei. Diesmal kommt der Grießbrei-Begleiter aus dem Ofen: karamellbraun und stark reduziert (aus ca. 4 kg Äpfel wurden ca. 600 ml Apfelmus) und wahnsinnig lecker.

1378746_574527322600368_78383307_n

Hier das easypeasy Soulfood-Rezept für regnerische Herbsttage:

Grießbrei für 4:

  • 500 ml Milch
  • 50 g Grieß (Weichweizengrieß)
  • ggfs. 1 EL brauner Zucker
  • ggfs. Zimt

Zubereitung:

Die Milch zum kochen bringen, vom Herd ziehen und den Grieß (und den Zucker & Zimt) einrühren. Zurück auf den Herd und 5 Minuten und Rühren sprudelnd kochen lassen. Schmeckt warm und kalt 🙂

Das Apfelmus braucht Zeit aber eigentlich nicht viel Aufwand:

  • ca. 4 kg Äpfel, gewaschen, entkernt, in 4 geschnitten
  • 1 EL brauner Zucker
  • Mark von einer Vanilleschote und die Schote selbst
  • 1 Zimtstange

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander in einem Bräter vermengen und im auf 150°C vorgeheizten Ofen 6-7 (ja ernsthaft) Stunden schmoren lassen. Ich wette, ihr habt noch nie so leckeren Apfelbrei gegessen!