Very-Berry-Butterkuchen

Am vergangenen Samstag gab es Very-Berry-Butterkuchen aus der aktuellen Lecker Bakery für die beste beste Freundin🙂 Da es an diesem WE soooo warm war -immerhin 27°C schon morgens um 10 Uhr- war backen da ein echter Liebesbeweis🙂 zum tippen war es mir dann aber zu warm, daher kommt der Blogbeitrag erst heute.

DSC_0164

Außerdem muss ja auch die Juli-Zusammenfassung für das CBoS fertig werden, hach das wäre fast stressig, wenn die Beiträge nicht so köstlich aussehen würden! Also ruhig mal reinkucken und abstimmen! Und Werbung machen! Und für August backen!🙂

Zutaten für ein Blech:

Für den Hefeteig:

  • 200 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe (42 g)
  • 500 g Mehl
  • 75 g Butter (weich)
  • 2 Eier
  • 75 g Zucker + 10 g Vanillezucker (oder eben 85 g Zucker)
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 125 g Butter (und sicher funktioniert die Hälfte der Butter auch!)
  • 200-250 g gemischte Beeren: Himbeeren, Johannis- oder Erdbeeren, Brombeeren etc.
  • 100 ml Kirschsaft
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Zucker
  • 75 g Mandelblättchen
  • 75 g Zucker

Zubereitung:

Die Milch lauwarm werden lassen und die Hefe darin auflösen. Mehl, 75 g weiche Butter, die Eier, 75 g Zucker + Vanillezucker und das Salz in eine Schüssel geben. Hefemilch zugießen und alles mit den Knethaken des Handrührers verrühren. Zudecken und an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.

Die Beeren wenn es sich um frische handelt verlesen, waschen und trocknen. Saft mit Speisestärke und 2 EL Zucker aufkochen, die Beeren vorsichtig unterheben und alles nochmals kurz aufkochen lassen.

DSC_0161

Den Teig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Blech/die Fettpfanne legen. Mit den Fingern viele kleine Mulden in den Teig drücken und die 125 g Butter in Flöckchen darin verteilen. Die rote Beerengrütze als Kleckse auf den Teig geben. Mandelplättchen auf dem Kuchen verteilen und alles mit 75 g Zucker bestreuen. Nochmals 20 Minuten gehen lassen.

Rechtzeitig den Ofen vorheizen: 175 °C Umluft, das Blech mit Backpapier ausstatten und den Kuchen dann darin 25 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen. Dazu schmeckt Sekt…und frisch geschlagene Sahne! Je nach Beeren gesüßt (Johannisbeeren) oder ungesüßt (Him- oder Erdbeeren)!

DSC_0162

Backt ihr auch mit Beeren? Für meinen Cake Book of Seasons? Das wäre so very-berry-nice! Dafür bekommt ihr dann hier das pdf zum Berry-Butterkuchen!

Ein Gedanke zu “Very-Berry-Butterkuchen

  1. Pingback: So schmeckt der Sommer- Sorbet von weißen Erdbeeren. | feuchtfroehlich

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s