Schwäbischer Kirschenplotzer

Erinnert ihr euch, dass ich angekündigt habe, meine Mutter würde den Gastbeitrag zum schwäbischen Kirschenplotzer schreiben? Hat sie! Naja…sie hat mir zumindest eine Email mit dem Rezept geschickt und einen halben Kirschenplotzer abgegeben, damit ich auch ein Foto machen kann ;)und weil sie weiß, dass es manche Sachen gibt, die bei/von ihr einfach besser schmecken!

DSC_0119

Schwäbischer Kirschenplotzer (hier heißt das übrigens Kerschebloddzer ), für eine 28er Springform:

Zutaten:

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 300g Biskuits
  • ca. 150 ml trockener Weißwein
  • 6 cl Kirschwasser
  • 1 kg dunkle Süsskirschen
  • 180 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 8 Eier, also 8 Eigelb & 8 Eiweiß
  • 3 Essl. Kakao
  • 1 Teel. Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum Einstreichen & Semmelbrösel zum Ausstreuen

Zubereitung:

Backofen auf 200 °C vorheizen, mittlere Einschubleiste.

Biskuit grob zerkleinern und mit den Mandeln mischen. Weißwein und Kirschwasser untermischen und alles zugedeckt quellen lassen.

Die  Kirschen waschen, abtrocknen und nach Wunsch entkernen (Nein! Das ist nämlich der halbe Spaß, später beim Essen!). Den austretenden Saft zur Biskuit-Mandelmischung geben.

Butter mit Zucker und Eigelb so lange schaumig schlagen bis der Zucker gelöst und die Masse weißcremig ist. Nun nach und nach die Biskuit-Mandel-Mischung zufügen, zusammen mit Kakao und Zimt sorgfältig untermischen.

Eiweiß mit Salz zu schnittfestem Schnee schlagen, auf den Teig gleiten lassen und locker, aber gründlich unterheben. Erst ganz zum Schluß die Kirschen unterziehen.

Eine Springform (Durchmesser 28 cm) gründlich mit Butter einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Den Teig einfüllen, an der Oberfläche glattstreichen und die Form auf die mittlere Schiene in den auf 200° vorgeheizten Backofen schieben. Nach ca. 60 Minuten mit einem Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens stechen, wenn der Teig noch zu flüssig ist, weitere 10 – 20 Minuten weiterbacken dabei mit Alufolie abdecken. Den Kuchen in der Form kurz ausdampfen lassen und zum endgültigen Auskühlen auf einen Kuchendraht gleiten lassen.

DSC_0116

So und damit ihrs wisst: Das Rezept stammt aus dem Backbuch „Köstlich Backen für alle Gelegenheiten von Burda, Backbuch K 507von 1986“ 🙂 und hier gibt es ein pdf.

Advertisements

5 Gedanken zu “Schwäbischer Kirschenplotzer

  1. Pingback: So schmeckt der Sommer- Sorbet von weißen Erdbeeren. | feuchtfroehlich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s