World Baking Day 2013: Ki-Ba-Cheesecake zum Geburtstag meiner besten Freundin

Der Worldbakingday wurde von Unilever ins Leben gerufen und von lokalen Margarinemarken (bspw. Sanella) in 20 Ländern auf 6 Kontinenten unterstützt. Naja…wenn Margarine so die Leute zum Backen bringt 🙂 soll es mir recht sein! Auf der Homepage kann man sein „Back-Level“ angeben und bekommt dann ein Rezept präsentiert. Hätte ich gestern ein wenig mehr Zeit gehabt, wäre es Level 84 geworden. So wurde es Level 29- ein KiBa-Kuchen für eine passionierte KiBa-Trinkerin 🙂 Jedenfalls lohnt sich ein Blick auf die Seite: 100 tolle Rezepte für jede Gelegenheit und jedes Back-Niveau.

Das Originalrezept von Jeanny ist für eine kleine 20er Springform, da der Kuchen aber für einen Geburtstagskaffeklatsch vom Feinsten gedacht war, habe ich die Zutaten hochgerechnet für eine große 28er Springform (Das sind die Angaben in Klammern). Hier findet ihr eine sehr gute Umrechnungstabelle in alle Richtungen und für alle erdenklichen Springform-Größen! Bei mir hat es jedenfalls gepasst (das war nicht bei jeder Umrechnungstabelle so, die ich bislang ausprobiert habe!).

Zutaten für eine 20er (28er) Springform:

Für den Boden:

  • 200 (450) g Vollkorn-Butterkekse, fein zerbröselt (bei mir gab es schwedische Haferkekse)
  • 100 (225) g Margarine (bei mir gab es Butter! Nur weil Margarinehersteller den worldbakingday erfunden haben, kaufe ich keine Margarine)
  • 2 (4,5) EL Zucker (darauf habe ich verzichtet)

Für die Bananen-Käsekuchenmasse:

  • 450 (1000) g Frischkäse, zimmertemperiert
  • 150 (eigentlich 337, also 340) g Zucker
  • 1,5 (~4) EL Mehl
  • 2 (4,5 also 4 größere oder 5 kleine) Eier
  • 100 (225) g Crème Frâiche
  • 1 (2) große, sehr reife Banane, fein zerdrückt (ich hab sie mit dem Zauberstab püriert)

Für das Kirsch-Topping:

  •  1 (2) große(s) Glas/Gläser Kirschen oder Schattenmorellen, sehr gut abgetropft (den Saft dabei auffangen)
  • 100 (225) g Zucker
  • 4 (9) EL Kirschsaft
  • 1,5 (~4) EL Maisstärke

Zubereitung des Kirsch-Bananen-Cheesecake:

Den Boden einer Springform von 20 (28) cm Durchmesser mit Backpapier versehen. Den Ofen auf 175 °C Ober/Unterhitze vorheizen.

Margarine (Butter) in einem Topf bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. Die fein gebröselten Kekse mit der geschmolzenen Butter (und dem Zucker) gut mischen und auf den Boden der Springform geben. Mit der Rückseite eines Esslöffels fest andrücken und die Form in den Kühlschrank stellen, während die Käsekuchenfüllung vorbereitet wird.

Den Frischkäse mit einem Handrührgerät kurz cremig mixen. Zucker und Mehl mischen, dann zum Frischkäse geben und alles verrühren. Die Eier nach und nach dazu geben, dann erst Schmand und die pürierte Banane.

Die Käsemasse auf den vorbereiteten Boden geben und glatt streichen. Das äußere der Springform gut mit Alufolie umhüllen und diese in einer tiefen, großen Auflaufform im Ofen platzieren. Ich habe drei Lagen Alufolie versetzt zueinander benutzt und die Form dann in die Fettpfanne gestellt. Die Auflaufform bis zur Hälfte der Springformhöhe mit heißem Wasser auffüllen. Das Wasserbad hilft beim gleichmäßigen Backen und verhindert spätere Risse des Käsekuchens. (Stimmt!)

Den Kuchen ca. 45 (70) Minuten lang backen. Er ist dann in der Mitte noch etwas weich, aber die Masse festigt sich mit der Abkühlung des Kuchens. Den Kuchen noch nicht aus dem Ofen holen, sondern bei ausgeschalteter Ofenfunktion eine Stunde lang im Ofen stehen und abkühlen lassen. Dann aus dem Ofen holen und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. (Geht auch prima: morgens backen und nachmittags essen)

Vor dem Servieren nun die Kirschsauce zubereiten. Hierfür alle Zutaten in einem Topf mischen und zum Köcheln bringen. Nach 2 Minuten sollte die Sauce dicklicher sein und darf nach kurzem Abkühlen über den Kuchen gegossen werden.

Fotos gibt es nicht, dazu hatten wir zu viel mit schwätzen und Sektchen trinken zu tun 😉 der Kuchen ist aber wirklich ganz easypeasy zu backen, gelingt garantiert und sieht aus, wie von Jeanny vorgebacken! Und lecker war er auch…also ruhig mal nachmachen! Hier das pdf.

Happy Birthday Schnegge!

Advertisements

Ein Gedanke zu “World Baking Day 2013: Ki-Ba-Cheesecake zum Geburtstag meiner besten Freundin

  1. Pingback: soon to come: Cherry-Cheesecake | feuchtfroehlich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s