Keksmonster: zeigt her eure Cookies!

Schatz und ich sind am 15.03. drei Jahre zusammen und nach nunmehr fast drei Jahren hat er vor Kurzem festgestellt, dass ich ihm noch nie (!!!) Cookies gebacken habe.

Und damit das nicht so bleibt, braucht die Frau Fröhlich ein bisschen Inspiration. Wer also ein Cookie-Rezept hat (die richtigen amerikanischen Cookies bitte, keine deutschen Kekse ;-)) darf mir hier 14 Tage lang den Link zum Blogpost hinterlassen, damit ich am Jahrestag was zu backen habe.

Da es nix zu gewinnen und auch kein give-away gibt, gibt es auch keine „Regeln“, was den Blogbeitrag angeht: der darf aus dem Archiv sein oder neu und die  Keksmonster unter euch dürfen auch gern mehr als ein Rezept posten.

Schatz und ich danken euch im Voraus 🙂

Advertisements

15 Gedanken zu “Keksmonster: zeigt her eure Cookies!

  1. Hallo, die Cookies, die ich IMMER mache habe ich bei chefkoch.de gefunden. Die gelingen einfach jedesmal! Kaum sind sie gebacken, sind sie auch schon aufgefuttert. Meistens warten meine Töchter nicht mal, bis alle Bleche „abgebacken“ sind 🙂

    meine letzte Variante war „neapolitan“… in „weiß“, rosa und braun… mit diesen backfesten Schokotröpfchen

    -> http://www.chefkoch.de/rezepte/737701176318081/Chocolate-Chip-Pudding-Cookies.html

    Liebe Grüße

    • Dank dir Sabine! Was macht das Puddingpulver in dem Rezept? Also wozu wird es gebraucht? Welche Geschmacksrichtung nimmst du da? Und hast du es mal ohne versucht? Is ja nur Stärke und Zucker plus irgendein Aroma, oder?

  2. Also hier mein altbewährtes original amerikanisches Rezept von Martha Stewart ( damals mit dem WrestlerThe Rock gebacken) :
    2 Cups normales Mehl
    1/2 Teel Natron
    1 Teel Salz
    230 Gr Butter, Zimmertemperatur
    3/4 Cup brauner Zucker
    1/2 Cup normaler Zucker
    1 Teel Vanille Extract
    1 Ei Größe L
    2 Cups chocolate Chips

    Ofen auf 180 C vorheizen

    In einer Schüssel mische Mehl, Natron und Salz, zur Seite stellen.
    In einer Rührschüssel Butter, Vanille Extract und beide Zucker schaumig rühren, ca 5 Min.
    Dann dascEi dazugeben und verrühren bis alles verarbeitet ist. Dann Mehl dazugeben, kurz unterrühren, dann die Schokostücke kurz unterrühren.
    Teig mit einem Teigschaber nochmal umrühren und dann mit einem Esslöffel oder Eisportionierer Kugeln auf ein Blech mit Backpapier geben. Die Kugeln etwas flach drücken.
    Im vorgeheizten Ofen ca 12-15 Minuten Backen, je nach Größe der Kekse.

    Die Kekse mache ich seit 13 Jahren und sie sind die Lieblingskekse meiner Familie. Wenn die sie riechen, kommen sie aus allen Richtungen zum Essen. Stilecht mit einem Glas kalter Milch.
    Grüsse
    Larissa

  3. Oh wie süß, eine schöne Idee… ich wollt bald eh mal wieder Smartie Cookies backen, vielleicht schaff ich das ja in den 2 Wochen, obwohl die nun nicht gerade für Verliebte taugen.. aber mega lecker sind sie trotzdem (könnte am vielen Zucker und dem (geschätzten) Kilo Butter liegen)

    Liebe Grüße Trina ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s