“11 Dinge über mich”

So lautet der “Kettenblogpost”, den mir dottikocht eingebrockt hat ;), und weil ich die Aktion ganz witzig und v.a. Dottis Fragen sehr spannend finde, mache ich mit. Trotz anhaltendem Umzugschaos und der Vorbereitungen auf eine kurzfristige Veränderung in meinem Leben…

Die „Anleitung“ fordert Folgendes:

  • den Blog verlinken, der dich getaggt hat
  • die 11 Fragen des Taggers beantworten
  • 11 Dinge über sich selbst auflisten
  • 11 Fragen ausdenken und diese an 11 Blogger (mit weniger als 200 Lesern) stellen
  • die ausgewählten Blogger über das Tagging informieren

„Schuld“ an allem ist wie bereits erwähnt die liebe Dotti mit ihrem wunderbaren Blog und das sind ihre Fragen:

1. Wie viele Kochbücher besitzt du?

Ich bin dank des gerade überstandenen Umzuges in der glücklichen Lage gewesen, alle Bücher auf einem Haufen zu finden und zählen zu können: es sind 68. Vorher, also bis gestern, waren es 4 weniger, aber vergangenen Donnerstag konnte ich nicht am Buchladen vorbeigehen. Und gestern auch nicht.

2. Besitzt du mehr Paar Schuhe als Kochbücher?

Schatz, dem ich diese Frage vorgelesen habe, sagte sofort: „mehr Schuhe“. Nein Herr Schatz- ich besitze 2 Kochbücher mehr als Schuhpaare! So! Oh man, ich hoffe, er liest das nicht…

3. Kochst du lieber für mehr oder weniger Leute?

Wie Mama am besten für eine ganze Kompanie 🙂 aber auch gerne nur für Schatz & mich oder eine Freundin/einen Freund. Eigentlich nie nur für mich. Dann esse ich eher nicht(s).

4. Fällt Dir ein Argument gegen geschmolzenen Käse ein?

Nein- nicht mal gegen den schlimmen, verwerflichen, schrecklichen Analogkäse. Manchmal muss es genau der (in Form von Chester-Scheiben) sein. Jaja: Shame on me!

5. Kuchen oder Torte?

Grundsätzlich lieber Kuchen, Torte ist ganz oft einfach too much! Aber Mama macht ganz wunderbare Schwarzwälder-Kirsch-Torte, da nehm ich dann gern n Stück!

6. Magst du Innereien?

Auch hier: ich mag die schlimme, verwerfliche, tierquälerische und deswegen grds. schreckliche Gänsestopfleber. Tut mir leid. Aber ich esse auch Kaviar. Entschuldigung!
Ansonsten muss ich Innereien nicht haben.

7. Welche Filme kennst du, in denen es v.a. um Essen geht? (Man ist ja immer auf der Suche.)

„Julie und Julia“ und „Das große Fressen“ und sicher noch ein paar mehr, die ich vergessen habe.

8. Welche Bücher liest du, wenn du grade nicht in Kochbüchern schmökerst?

Entweder richtigen Schund, blutige Psychothriller ohne nennenswerten Mehrwert außer dem Unterhaltungseffekt oder juristische Fachbücher. Was schlimmer ist, dürft ihr entscheiden 😉

9. Wo auf der Welt warst du am weitesten weg von deinem Zuhause?

Da ich in Erdkunde ein Totalausfall bin und Reisen zu meinen Hobbies gehört, rede ich mich da mit dem „Großraum Afrika“ raus.

10. Welche ist deine liebste Jahreszeit und warum?

Der Sommer! Grillen & Chillen mit Freunden, am See oder Strand liegen (früher: und dabei rauchen), die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut und gaaanz viel Eis, quasi täglich. Dicht gefolgt vom Frühling, wenn alles wieder zum Leben erwacht und grünt und austreibt…

11. Was hast du als letztes verschenkt und zu welcher Gelegenheit war das?

An Weihnachten hab ich nix verschenkt, dieses Jahr auch noch nichts. Ach doch: meine beste Freundin hat ein Ladys-Brunch-Paket bekommen in Verbindung mit einer Einladung zum Brunch im neuen Heim! Und da der Umzug zwischen alles gegrätscht hat, gab es dieses Geschenk erst im Januar und somit als letztes Geschenk!

Und jetzt noch 11 Sachen über mich (puh, voll schwer):

1.) Ich bin großflächig tätowiert und wenn es ganz alleine nach mir -und nicht nach gesellschaftlichen Konventionen und dem althergebrachten Bild, das man von einer Juristin so hat- ginge, wären als nächstes Dekolleté & Hals dran.
2.) Ich rieche an allem, bevor ich es esse. Gegebenenfalls esse ich etwas auch nicht, weil es „nicht gut“ oder „komisch“ riecht. Das gilt auch für haptisch eigenartige Sachen.
3.) Ich liebe Baumärkte.
4.) Ich mache viele Dinge am liebsten alleine: wenn es schief geht, ist niemand außer mir schuld, ich muss niemandem (genervt) zugucken, wie er/sie es meines Erachtens eh falsch macht, ich muss nix erklären und v.a. ich muss nicht nett sein. Das gilt insbesondere in der Küche.
5.) Ich kaufe nie Parkscheine. Ich parke lieber falsch/schwarz und hoffe, kein Knöllchen zu bekommen. Das ist kein ziviler Ungehorsam, das ist schlicht eine Kosten/Nutzen-Rechnung.
6.) Ich mag Ego-Shooter.
7.) Ich möchte ein Kochbuch veröffentlichen (Verlage, die sich jetzt hierfür interessieren, dürfen sich gerne unter feuchtfroehlich@email.de melden).
8.) Ich bin ein typisches Weibchen: ich liebe Taschen und hohe Schuhe- selbst bei meiner Körpergröße von 1,78 cm.
9.) Ich würde gerne statt Jura Gastronomie machen. Oder beides. Solange das aber noch so unkonkret ist in meinem Kopf, bleibt es beim „wollen“.
10.) Wenn ich wütend bin, fluche ich wie ein Seemann.
11.) Das hab ich jetzt einfach von Dotti geklaut…äh…übernommen, weil ich es 100% unterschreiben kann: Außer pinken/rosanen (das ist bitte klar zu unterscheiden!) Dingen, liebe ich auch glitzernde Sachen oder richtig schön lilane.

Und jetzt meine 11 Fragen an euch:

1) Was ist dein Lieblingsessen?
2.) Was ist deiner Meinung nach deine beste Eigenschaft?
3.) Was ist deiner Meinung nach deine schlechteste Eigenschaft?
4.) Was kannst du gar nicht?
5.) Dessert oder Käseplatte?
6.) Was wünschst du dir am allermeisten?
7.) Was ist dein Lieblingsgetränk?
8.) Beschreibe dich in einem Wort!
9.) Was ist oder war dir peinlich? (So richtig peinlich!)
10.) Wie kam es zu deinem Blog?
11.) Und die Frage von Dotti hat mir sehr gut gefallen also gebe ich sie an euch weiter: Was hast du als letztes verschenkt und zu welcher Gelegenheit war das?

Hier sind nun weisungsgemäß meine Opfer…äh…Kandidaten, allerdings habe ich keine 11 sondern nur die Folgenden 8 zusammenbekommen:

Ich will niemandem auf die Füße treten, ich weiß ja nicht, wieviele Leser ihr habt oder nicht! Ich hab euch ausgesucht, weil ich eure Blogs mag und gespannt auf eure Antwort bin!

Feuchtfroehliche Grüße und viel Spaß 🙂

Advertisements

6 Gedanken zu ““11 Dinge über mich”

    • Hallo Andy & vielen Dank für den Mehraufwand und das Mitmachen. Deine Antworten gefallen mir, du „GrossschlankfitgrauhaarigblauäugigattraktiverMitfünfzigermitvielenTalenten“ 🙂 , deine Neuigkeiten und deine Fragen auch! Außerdem bin ich da auf ein, zwei neue und ganz tolle Blogs aufmerksam geworden!
      Dass du deine Idee vom Kochbuch umgesetzt hast- Respekt und herzliche Glückwünsche und danke. Immer gut zu lesen, dass man es halt „nur“ machen muss!
      Bitte weitermachen (mit deinem wunderbaren Blog)!
      Feuchtfroehliche Grüße 🙂

  1. Endlich komme ich dazu hier diesen Kommentar zu schreiben. Habe den Post gleich gelesen, aber die Tage irgendwie zu viel um die Ohren gehabt.
    Ohne auf jede Einzelheit einzugehen: Danke für die interessanten Antworten auf meine Fragen.
    Beim Analogkäse bin ich voll dabei. Es muss eben manchmal auch sowas sein. 😉
    Baumarkt-Liebe kann ich voll verstehen.
    Dinge alleine machen, v.a. in der Küche – unterschreibe ich sofort (siehe auch meine About-Seite). Find ich immer beruhigend, dass da andere so sind wie ich. Kochen mit Freunden find ich nicht so prickelnd, aber mit mir wollen das immer viele gern machen…tja…
    Kochbuch find ich ein gutes Ziel. Ich würde es kaufen! Mein Ziel ist es in die Verlagsbranche einzusteigen, am liebsten will ich natürlich in die Kochbuchabteilung. Daran arbeite ich gerade. Ich meld mich dann also, ja? 😉
    Den übernommenen 11. Punkt finde ich natürlich auch besonders erfreulich, weil ich da immer gern Seelenverwandte finde. 😉

    So, doch viele Einzelpunkte. Interessante Fragen auch, die du Dir ausgedacht hast. Ich bin gespannt auf die jeweiligen Antwort-Posts.

    Schöne Restwoche noch!
    dotti

    • Also wenn du mein Kochbuch verlegen willst, dann wird das sicher bombastisch! 🙂 Das klingt nach einem sehr guten Plan! Sag also bitte Bescheid, wenn du deinen Teil erledigt hast ;D

      Mit mir möchte fast nur noch meine beste Freundin kochen, die Süße kennt aber auch alle schlechten, schrechlichen, schlimmen Facetten an mir und liebt mich trotzdem- da kann man dann auch mit mir in die Küche. Wie es wohl wäre, wenn wir zusammen kochen?

      Ich bin auch gespannt wie ein Flitzebogen auf die Antworten meiner „Opfer“!

      Ein wunderbares WE für dich,
      feuchtfroehliche Grüße 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s