Der feuchtfroehliche Adventskalender: Türchen Nummer 12

Ein bisschen arbeitsintensiv und ein bisschen anspruchsvoll; dafür aber mehr als nur ein bisschen lecker! Zum Verschenken oder selbst naschen!

Blätterkrokantstangen:

Für 20 Stück:

  • 200 g Nuss-Nougat, (tief)gekühlt
  • 50 g gesalzene Macadamianüsse, grob gehackt
  • 200 g Zucker
  • 50 g Honig
  • 50 g Butter, zimmerwarm
  • ~ 6 El Öl

Zubereitung:

Den Nuss-Nougat in dünne Scheiben schneiden.

Den Zucker esslöffelweise in einen Topf geben und nach und nach schmelzen lassen, bis der Zucker flüsssig aber nicht dunkel karamellisiert ist. Honig, Butter und 40 g Nougat unterarbeiten, bis eine homogene Masse entsteht. Die Masse 1-2 Minuten abkühlen lassen, bis sie zähflüssig ist.

Die Masse auf ein leicht geöltes Holzbrett geben (kein Metall oder Marmor nehmen, weil die Masse zu schnell abkühlt; kein Kunststoff oder Glas, weil sie dafür zu heiß ist!).

Die Hälfte der Nougatscheiben auf der Masse verteilen. Mit einem geölten Metallspachtel die Masse von außen nach innen immer wieder übereinanderschlagen. Die restlichen Nougatscheiben und Nüsse auf der Masse verteilen und wieder schnell die Ränder von außen nach innen schlagen, bis sich Nougat und Karamell verbunden haben.

Mit einem geölten Rollholz den warmen Blätterkrokant zu einem Rechteck (ca. 30×13 cm) ausrollen. Krokant mit einem geölten schweren Messer in 2-3 cm breite Stangen schneiden.

Der Krokant hält sich in Blechdosen zwischen Lagen von Backpapier 3-4 Wochen; das muss aber nicht eure Sorge sein 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s