Easy-peasy: Selbstgebackene Cranberry Riegel – leider nicht

Kennt ihr Rikes tollen Foodblog? Da gibt es ein Rezept für selbstgebackene Cranberry Riegel, die wurden auch von ziemlich vielen Very-Berry-Tauscherinnen gemacht und verschickt. Und da ich ein, zwei liebe Menschen im Umfeld habe, die gesunde & leckere Nervennahrung gut brauchen können, dachte ich, ich mach mich mal ans Werk!

Das Rezept ist hier zu finden und ich hab mich auch feste dran gehalten. Ich schiebe das Versagen nun mal auf meinen Arm, der zum Rühren und in der Küche werkeln irgendwie immernoch nicht taugt 😦 und verbuche das Rezept in der Kategorie „Saulecker, optisch fragwürdig“ 😉

Demnächst -wenn das mit dem Arm besser ist- will ich mich noch mal an das Rezept wagen bzw. es abändern und schokolastiger machen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Easy-peasy: Selbstgebackene Cranberry Riegel – leider nicht

  1. Solange es schmeckt, ist doch alles in Ordnung. Schieben wir den kleinen Unglueck einfach auf’s Datum 😉

    liebe Gruesse (und immer noch gute Besserung),
    Persis

  2. Hihi, genau das ist mir bei dem selben Rezept auch passiert! 😀 Seehr lecker, aber zu „riegeln“ war da nix. Beruhigt mich jetzt ja schon ein bisschen, dass es nicht nur mir so erging – also vielen Dank fürs Teilen! 😉

    • Ja so leckere „Pleiten“ kann man schon mal teilen 😉
      es sind die inneren Werte, die zählen!
      Und ich bin natürlich auch beruhigt, dass nicht nur ich beim „riegeln“ versagt hab 😀

      Feuchtfroehliche Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s