Nektarinen-Cupcakes mit Nektarinen-Sahne-Topping

Die nächste Runde Cupcakes! Die „Tussi-Muffins“ (wie eine Freundin sie nannte) sind genau mein Ding: es geht schnell und einfach und man kann die Cupcakes schön aufhübschen! Einfach toll!

Normalerweise besteht ja ein Cupcake-Topping gerne aus übelst fetter, stark zuckerhaltiger Buttercreme. Ganz abgesehen davon, dass ich Buttercreme nicht besonders mag, schlicht, weil sie mich geschmacklich nicht überzeugt, finde ich die Cupcakes an sich schon sehr reichhaltig und mächtig und kalorisch fragwürdig- mit so einem Buttercremehäubchen wird das ja nicht unbedingt besser. Daher versuche ich mich gerne an frischen, fruchtigen, nicht ganz so schlimmen Toppings! Diese Varianten sind oft nicht so standfest wie ihre Buttercremeschwester und man schränkt sich ein bisschen ein, was die Dekorationsvielfalt anbelangt. Das nehme ich aber in Kauf um mein schlechtes Zuckergewissen zu beruhigen!

Man merkt es bei diesem Rezept gleich: die Nektarinen müssen weg 🙂 Ich backe ja total gerne und mag Obst in Kuchen und Eis und Desserts auch echt gerne- aber so roh ignoriere ich es leider oft ein bisschen zu lange…

Um nicht fast ein Kilo Nektarinen entsorgen zu müssen gab es daher heute:

Nektarinen-Cupcakes mit Nektarinen-Sahne-Topping

Zutaten für die Cupcakes:

  • 2 Nektarinen, eine klein & fein gewürfelt, eine püriert
  • 200 g sehr weiche Butter
  • 160 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 gehäufte Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für das Frosting und die Deko:

  • 100 g Frischkäse (ich habe 0,2%igen benutzt)
  • 200 ml kalte Sahne
  • 2-3 Nektarinen püriert
  • 12 Nektarinenspalten

Zubereitung:

Den Ofen vorheizen (180°C Ober/Unterhitze) und ein Muffinblech mit Papierförmchen ausstatten oder fetten. Ich schwöre mittlerweile auf Silikonförmchen!

Butter mit Zucker hell und cremig rühren. Das Nektarinenpüree unterrühren. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und jeweils ca. 30 Sekunden verrühren, bevor das nächste Ei dazukommt. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und zügig unterrühren. Zum Schluss die Nektarinenwürfel unterheben.

Teig in die Förmchen füllen und Cupcakes im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 18-20 Minuten backen. Bei Zimmertemperatur vollständig auskühlen lassen bevor man das Frosting & die Deko anbringt.

Für das Topping den Frischkäse mit dem Nektarinenpüree verrühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter den Nektarinenfrischkäse heben. Mit einer Spritztülle auf den Cupcakes verteilen und diese dann noch mit (dünnen) Nektarienspalten dekorieren. Wer es bunter mag, muss zu Lebensmittelfarbe greifen, das Nektarinenpüree richtet farblich wenig, dafür geschmacklich umso mehr aus!

Ich gehe stark davon aus, dass dieses Rezept auch mit vergleichbaren Obstsorten gut funktioniert, also z.B. Aprikosen oder Pfirsichen. Ausprobiert habe ich das allerdings noch nicht.

Hier das Rezept als pdf und hier die Cupcakes in bunt und Farbe:

Und mit Hilfe meiner lieb(st)en Küchenhilfe gab es dann noch schnell Frozen Yoghurt mit…ja genau: Nektarinen!

Man nehme 200 ml Sahne, 300 g Joghurt (natur), 50 ml Flüssigsüßstoff und 2 kleingeschnibbelte Nektarinen, lässt die Küchenhilfe rühren (dank Schleimbeutelentzündung im Ellbogen bin ich derzeit rührunfähig) und schütte das dann alles in die Eismaschine:

Advertisements

4 Gedanken zu “Nektarinen-Cupcakes mit Nektarinen-Sahne-Topping

  1. Manche Buttercremes esse ich recht gerne, aber Sahne auf dem Cupcake ist mir auch am liebsten. Die Cupcakes schauen sehr yummy aus 🙂 Gute Besserung fuer den putten Arm!

    liebe Gruesse,
    Persis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s