Dessert- die wichtigste Mahlzeit des Tages: Mango-Minz-Eis

Zum bzw. nach dem Sushi gab es übrigens ein Mango-Minz-Eis, dass ich niemandem vorenthalten will, auch wenn es keine Fotos davon gibt (es war zu schnell weggefuttert).

  • 1 Dose Mangos inkl. dem Saft (weil die Mangos, die man hier kaufen kann meistens doch nach nix schmecken)
  • 50 g Zucker/entsprechend viel Flüssigsüßstoff
  • 50 ml Mangosirup
  • 100-150 ml trockener Sekt/Weißwein oder Sprudel
  • 10-15 Blätter Minze- abgespült, trockengetupft und in Streifen geschnitten

Alles bis auf die Minze in ein Gefäß geben und fein pürieren. Minze dazugeben und kurz verrühren. Das Ganze in die Eismaschine geben und gefrieren lassen.

Sehr fruchtig, sehr minzig-frisch, sehr lecker! Ganz frisch aus der Maschine war es cremiger als dann später nach seinem Zwischenstopp im 4* Fach…

Advertisements

4 Gedanken zu “Dessert- die wichtigste Mahlzeit des Tages: Mango-Minz-Eis

  1. Pingback: Sauerrahmeis mit Limetten | feuchtfroehlich

  2. Ich stehe total auf Sorbet, aber ich würde es mit frischen Mangos bevorzugen! Es gibt tolle Mangos aus Pakistan (die Gelben), jetzt ist gerade die Zeit dafür! In Hamburg gibt’s die am Gewürze stand im Mercado Altona. Ein Kiste kostet ca. 7-8 € und es sind 5-6 stk. drin.

    • Hier gibt’s leider selten leckere, frische Mangos. Meist schmecken die wirklich nach gar nichts. Eine Freundin hat mir den Tipp mit den Dosenmangos gegeben, geschmacklich liege ich da weiter vorne als mit einer 0815-Mango…leider! Weil ich natürlich auch lieber frische Zutaten verarbeite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s