zack, zack: ein Beerentiramisu

„Keine Zeit“ bestimmt zur Zeit mein Leben: das Wetter ist gut und will genoßen werden, Vorstellungsgespräche wollen wahrgenommen werden (eins war sogar gut), die Woche und das Wochenende müssen geplant werden, beerige Rezepte müssen gefunden werden (hierfür) und zu guter Letzt habe ich ja eine neue Kamera, die ausprobiert werden will. (Ich habe jetzt circa eine Milliarde Katzenfotos)

Jedenfalls schadet „keine Zeit“ bzw. die ganzen Termine ein wenig mir, meiner Ernährung und meinem Blog: wenn man nicht kocht, hat man halt wenig, worüber es hier zu berichten gäbe. Aber für ein schnelles Beerentiramisu ist immer Zeit, braucht nur 5 Minuten!

Beerentiramisu für 4:

  • 500 g Magerquark
  • 50 g Zucker oder entsprechend viel Flüssigsüßstoff
  • 1 (ordentlicher) Schuß Amaretto
  • einige Amarettinis
  • Beeren frisch oder TK circa 150 – 200 g

Den Magerquark mit dem Zucker/Süßstoff und dem Amaretto gut verrühren. Die Beeren unterrühren.

Abwechselnd mit den Amarettinis in Gläser schichten und noch ein bis zwei Stunden kühlen.

Advertisements

2 Gedanken zu “zack, zack: ein Beerentiramisu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s