Versunkener Apfelkuchen mit Knuspertopping

Sonntags gibt’s Kuchen, den Blogeintrag aber erst heute…

Das Wetter war sooo schön an diesem langen Wochenende, da hab ich mich mit Freunden und/oder Schatz rumgetrieben, in der Sonne gelegen, die neue Kamera getestet und nicht gekocht. Gebacken habe ich die Blaubeer-Tarte, die war gestern das Dessert nach einem wie immer sehr schönen Grillen am Rheinufer!

Heute war ich dann im Backwahn: Muffins, Kirschstreuselkuchen (Rezept folgt) und eben versunkener Apfelkuchen.

Für 12 Stück Kuchen/1 Springform:

  • 1 unbehandelte Zitrone, Schale abgerieben und ausgepresst
  • 750 g säuerliche Äpfel, geschält und in Achtel geschnitten
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g Zucker & 1 EL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 4 EL Calvados (oder Grappa oder Milch)
  • 100 g Marzipanrohmasse in kleine Würfelchen geschnitten
  • 200 g Mehl gemischt mit
  • 1 Tl Backpulver

Knuspertopping:

  • je 2 EL Mandelplättchen & Puderzucker, miteinander vermischt

Deko:

  • noch mehr Puderzucker

Die Apfelachtel mit dem Zitronensaft mischen damit sie nicht braun werden und beiseie stellen, bis sie gebraucht werden.

Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen (Umluft 160°C angeblich ohne vorheizen).

Die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Die Eier nach und nach zugeben und gerade solange rühren, bis keine Spuren mehr zu sehen sind. Den Calvados ebenfalls einrühren. Nach und nach und so gut es geht abwechselnd Mehl und Marzipanwürfel dazugeben und verrühren.

Teig in eine Springform umfüllen. Apfelachtel darauf verteilen, die sinken beim Backen von alleine ein.

Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten backen, ggfs. rechtzeitig abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Kuchen aus dem Ofen befreien, Grill des Backofens einschalten.

Während der Grill auf Temperaturen kommt den Kuchen mit der Puderzucker-Mandelplättchen-Mischung bestreuen. Wieder in den Ofen schieben und aufmerksam (!) beobachten: der Zucker soll schmelzen & karamelisieren, der Kuchen aber nicht verbrennen- das geht leider schneller als man denkt!

Kuchen retten, ca. 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann befreien. Vorm Servieren mit noch mehr Puderzucker bestreuen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s